Links und Buchtipps für (künftige) Solomamas und Spenderkinder | www.solomamapluseins.de

Links to love Lieblingslinks und Buchempfehlungen

Vor einer Weile habe ich ja bereits eine Linkliste veröffentlicht. Dort findest du diverse Portale für Singlefrauen mit Kinderwunsch, Solomamas und Spenderkinder.

Als Erweiterung und Ergänzung der Portale, habe ich in dieser Aufzählung Podcasts und Literatur zusammengestellt, die ich für mich teilweise sehr hilfreich fand. Vielleicht ist ja für dich etwas dabei, was dich interessiert.

Solltest du noch einen Link- oder Buchtipp haben, der hier gut hinpasst, schreibe mir gerne eine Nachricht, und ich schaue, ob ich ihn mit in die Auflistung nehme.

{Hinweis  zu Affiliate-Links} In diesem Beitrag  gibt es einige Amazon-Links, die als sogenannte Werbelinks zu verstehen sind. Bedeutet: Wenn du auf einen Amazon-Artikel klickst, den du auf meiner Seite gesehen hast, bekomme ich in einigen Fällen eine Provision und kann meinen Blog dafür weiter am Leben erhalten. Für dich hat das keinerlei Nachteile, dafür tust du mir einen großen Gefallen.

Provision erhalte ich übrigens nur dann, wenn der Artikel, den man erwerben möchte, innerhalb von 24 Stunden nach Klick auf den empfohlenen Link im Warenkorb von Amazon landet. Den Kauf abschließen muss man immerhin erst innerhalb von 90 Tagen.

Jetzt aber auf zu den Hör- und Lesetipps:

Podcasts von und mit Single Moms by Choice

Es sprießen immer mehr Podcasts über Solomams aus dem Boden – bisher nur leider noch nicht im deutschsprachigen Raum. Einige Podcastsfolgen, bei denen ich zu Gast war, kannst du dir hier anhören. Eine kleine Auswahl von englischsprachigen Podcasts und Folgen zum Thema Single Mom by Choice, die mir gefallen haben, habe ich dir hier aufgelistet.

  • Not by Accident | Mein absoluter Favorit! Ein ganz besonderer, liebevoll aufbereiteter Podcast von Single Mother by Choice Sophie Harper und ihrer Tochter Astrid. Sophie hat während ihrer Kinderwunschreise über mehrere Jahre Gespräche und Ereignisse aufgezeichnet und in ihre Podcastfolgen integriert. Dadurch ist ihr ein emotionaler und authentischer Blick gelungen von dem Wunsch, alleine Mama zu werden, über die Versuche, persönliche Schicksale bis hin zu Astrids dritten Geburtstag. Den Teaser des Podcasts kannst du dir hier anhören.

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von art19.com zu laden.

    Inhalt laden

  • Motherhood Reimagined Podcast | Passend zum Titel des Blogs geht es auch bei den Podcast-Episoden um alle möglichen Wege zur Mutterschaft, die vorgestellt und zelebriert werden. Hierfür sprechen verschiedene Solomütter über ihren Weg genauso wie Experten zum Thema Fruchtbarkeit und Kinderwunsch. Der Podcast gehört zum gleichnamigen Blog von Sarah Kowalski.
  • Laura Vanderkam. FOLGE: Becoming a single mom by choice | Solomama Mel Johnson vom Blog The Stork and I  erzählt in dieser Folge von der Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen und welche Vorteile das für sie hat.

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

    Inhalt laden

  • Single Mother Survival Guide. FOLGE: Single mother by choice with Emma Fraser | In dieser Episode erzählt Emma, wie sie einen geeigneten Spender ausgewählt hat, wie ihre Freunde und Familienmitglieder auf ihre Entscheidung reagiert haben, dass sie geplant alleinerziehend wird, welchen Herausforderungen sie begegnet ist und welche Vorteile das Leben als Solomutter hat.

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

    Inhalt laden

Blogs anderer Single Moms by Choice

Leider sind deutschsprachige Blogs von freiwilligen Solomüttern sehr rar, um nicht zu sagen fast nicht existent.

Es gab beispielsweise den Blog von Schweizer Solomami Natascha, die diesen leider aufgrund von Zeitmangel wieder eingestellt hat.  Auch erzählen mir vereinzelt Leserinnen, dass sie gerne selbst einen Blog gestartet hätten, es aber aus diversen Gründen (Zeit, Lust) nicht umgesetzt haben.

Deswegen kann ich in meiner Auflistung leider keinen deutschen Blog nennen, dafür aber ein paar sehr schöne englischsprachige, von denen ich dir die folgenden gerne vorstellen möchte.

  • The Stork and I  | Blog von Mel Johnson aus Manchester, die seit 2018 Singlemama von Daisy und inzwischen auch als Solomama-Coach unterwegs ist. Sie stellt sich so vor: Hi, I’m Mel. I empower single women to understand their options when it comes to starting a family with no partner. I offer coaching and support with the end to end process. I help you to feel more in control at each stage, sharing tools, techniques and information to support you in making what is possibly the biggest decision of your life…..to embark on the journey to solo motherhood.
  • Sarah Kissane | Single Mom by Choice Sarah ist Mama von Max, Autorin und Unternehmerin und berichtet über ihren Solomama-Weg:  Hello, I’m Sarah. I’m a British-born Australian citizen, Single Mother By Chance & Choice (SMBC) and business owner. For years, I wanted to raise a family of my own. I dreamt of having a perfect family with beautiful, happy children in a gorgeous house. It all seemed so easy! I sincerely wanted to raise my children in a loving, stable environment with a man who would complement my mindset and beliefs. After several failed relationships, I felt my dreams of a family slipping away. It left me feeling completely lost. Not because I was lonely, but because I thought I had missed the opportunity to have a child.
  • The Solo Mama Project | Katies Blog gibt’s bereits seit April 2012. Darum geht’s: The Solo Mama Project is about the process of trying to get pregnant, being pregnant, giving birth, and raising a child as a single mom. My first objective is to provide a place for me to process, vent, reach out, express myself, and write write write
  • Ellamental Mama | Tipp einer Blogleserin. Solomama Ella Davis hat zwei Kinder, eins von ihrem Ex-Partner, eines durch Samenspende, und sie bezeichnet ihr Portal als alternativen Blog für alleinerziehende Mütter, der einen schonungslosen und ehrlichen Bericht über das Leben als Alleinerziehende liefert.
  • Minus Prince Charming | Blog der Autorin und Solomama Lauren Grimley mit dem schönen Untertitel Tales of a Single Mom by Choice
  • Motherhood Reimagined | Sarah Kowalski I’m passionate about helping women who are contemplating single motherhood, having fertility issues or raising donor-conceived children.

Bücher für (künftige) Solomamas und zur Entscheidungsfindung

Auch wenn du auf meinem Blog bereits viele Informationen zum Solomama-Weg bekommst, erfährst, welche Fragen du dir beispielsweise stellen kannst, bevor du alleinerziehende Mama wirst, was du bei der Suche nach einem Samenspender beachten solltest (hier oder hier) und Schritt für Schritt zum Start ins Leben als Solomama geführt wirst, findest du in den folgenden Büchern noch weitere ausführliche Informationen zu dieser eher noch untypischen Familienform der freiwillig alleinerziehenden Mama.

Mutter, Spender, Kind: Wenn Singlefrauen Familien gründen Immer mehr Frauen gründen heute Familien ohne einen festen Partner. Warum entscheiden sie sich dafür? Welche Möglichkeiten stehen ihnen zur Verfügung? Was bedeutet das für die Kinder und für unsere gesamtgesellschaftliche Entwicklung? Darauf antworten die Frauen, Männer und Experten in diesem Buch.Dann mache ich es halt allein: Wenn Singlefrauen sich für ein Kind entscheiden und so ihr Glück selbst in die Hand nehmen In diesem Buch informiert Christina Mundlos umfassend über die medizinischen Möglichkeiten und die juristische Sachlage. Ebenso spricht sie moralische Fragen an, weist auf potenzielle Alltagsprobleme als alleinerziehende Mutter hin und bietet viele praktische Hinweise für Frauen, die diesen Schritt für sich erwägen.
Familiengründung mit Samenspende: Ein Ratgeber zu psychosozialen und rechtlichen Fragen (Rat & Hilfe)Die Samenspende wird in Deutschland seit über 50 Jahren durchgeführt – dennoch sprechen nur wenige offen darüber. Es herrscht großer Informationsmangel. Der Ratgeber behandelt umfassend alle psychosozialen Fragen. Er beschreibt die Auswirkungen männlicher Unfruchtbarkeit, hilft bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Samenspende, beschreibt die emotionalen Aspekte der medizinischen Behandlung und schildert den aktuellen Wissensstand hinsichtlich der Entwicklung der Kinder und Familien. Auch geht er auf die Situation lesbischer und alleinstehender Frauen ein. Einen Schwerpunkt bildet die Aufklärung der Kinder sowie rechtliche Fragen.Eine Familie mit Samenspende gründen. Praktische Informationen für alle, die über eine Samenspende nachdenken. siehe: famart.deSamenspende – das ist doch nichts für uns!?
So denken die meisten Menschen, wenn sie zum ersten Mal von dieser Möglichkeit der Familienbildung hören. Aber immer mehr Paare und Singles entscheiden sich dafür – nachdem sie sich mit den Fragestellungen auseinander gesetzt haben, die damit einhergehen: was eine Familie mit sozialer und biologischer Elternschaft bedeutet, wann man mit sein Kind aufklären kann, welche Bedeutung der Spender für so gezeugte Kinder hat und wie man mit Verwandten und Freunden über diese Familienbildung sprechen kann.
Kinderwunsch und Samenspender: Schwanger werden durch Insemination & Co. Für Singlefrauen, lesbische und Hetero-Paare Möchten Sie gerne schwanger werden, sind aber Single oder in einer lesbischen Beziehung oder Ihr Mann ist unfruchtbar? Tickt Ihre biologische Uhr und haben Sie deshalb auch schon an eine Samenspende gedacht, um Ihren Kinderwunsch zu erfüllen? Haben Sie den Gedanken an eine Samenspende bisher immer wieder verdrängt, weil Sie zu wenig über die organisatorischen, juristischen und gesundheitlichen Fragen wissen? Soll Ihr Kind seinen biologischen Vater kennenlernen können, auch wenn es durch eine Samenspende gezeugt wird? Dieses Buch beantwortet diese Fragen und noch einige mehr.Kinder machen: Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie. Samenspender, Leihmütter, Künstliche BefruchtungImmer mehr Babys werden mit medizinischer Unterstützung gezeugt. Diese Kinder, Samenspender und Leihmütter sind die neuen Akteure der Reproduktionsmedizin – doch was bedeutet das für unser Verständnis von Familie? Was passiert, wenn biologische Elternschaft sich von sozialer entfernt? In Verbindung aus Reportage und Wissenschaftsgeschichte gelingt Andreas Bernard eine glänzend erzählte Bestandsaufnahme aller Aspekte der künstlichen Zeugung von Menschen – und was das für die Ordnung der Familie bedeutet.
Motherhood Reimagined: When Becoming a Mother Doesn’t Go As Planned: A Memoir (English Edition) At the age of thirty-nine, Sarah Kowalski heard her biological clock ticking, loudly. A single woman harboring a deep ambivalence about motherhood, Kowalski needed to decide once and for all: Did she want a baby or not? More importantly, with no partner on the horizon, did she want to have a baby alone? Once she revised her idea of motherhood—from an experience she would share with a partner to a journey she would embark upon alone—the answer came up a resounding Yes.Choosing Single Motherhood: The Thinking Woman’s Guide The comprehensive guide for single women interested in proactively becoming and being a mother includes the essential tools needed to decide whether to take this step, information on how best to follow through, and insight about answering the child’s questions and needs over time.
Single by Chance, Mothers by Choice: How Women are Choosing Parenthood without Marriage and Creating the New American Family What does it mean to be ‘single’ in terms of romance and parenting? How do women juggle earning a paycheck with parenting? What creative ways have women devised to shore up these families? How do they incorporate men into their child-centered families? This book provides concrete, informative answers to all these questions.
A unique window on the future of the family, this book offers a gold mine of insight and reassurance for any woman contemplating this rewarding if unconventional step.
Going it Alone: A Guide for Solo Mums in the UK (English Edition)Around a  thousand single women in the UK decide to start a family using fertility treatment and assisted conception every year in the UK, and many more by adoption. This book considers the choices available in the UK and the consequences for these women and their children, from the options in treatment, the impact on their lives and relationships, and  the consequences for the children’s development.
Single Mothers by Choice: A Guidebook for Single Women Who Are Considering or Have Chosen MotherhoodThe first handbook for the paoidly growing number of American women choosing single motherhood, written by the director of the national organization, Single Mothers by Choice.Random Families: Genetic Strangers, Sperm Donor Siblings, and the Creation of New Kin (English Edition) The ready availability of donated sperm and eggs has made possible an entirely new form of family. Children of the same donor and their families, with the help of the internet, can now locate each other and make contact. Sometimes this network of families form meaningful connections that blossom into longstanding groups, and close friendships. This book is about unprecedented families that have grown up at the intersection of new reproductive technologies, social media and the human desire for belonging.

Erfahrungen von Frauen, die bereits Solomamas sind

Einige Frauen haben sich die Mühe gemacht und ihre persönlichen Erfahrungen als Single Mom by Choice niedergeschrieben. Eine Auswahl der Bücher kannst du hier finden.

Meine fast unbefleckte EmpfängnisMarlene beschließt mit Mitte dreißig, männerlos ein Kind zu bekommen. Dieses ganz eigene Abenteuer – Mutter zu werden und es zu sein – hat sie nun aufgeschrieben und als ihr erstes Buch veröffentlicht.
Sie lebt als alleinerziehende Mutter im Norden Deutschlands.
Wunschkind: Wie sich eine Singlefrau ihren größten Wunsch erfülltKinderwunsch und Single, wie passt das zusammen? Leider ist das Thema „Single mit Kinderwunsch“ heutzutage noch immer ein Tabuthema, was in der modernen Gesellschaft, in der wir zu leben glauben, kaum nachzuvollziehen ist. Mutter, Vater und Kind bestimmen auch in der heutigen Zeit noch immer das klassische Bild einer Familie. Weshalb es für Singles und gleichgeschlechtliche Paare nicht leicht ist, ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Entgegen der Traumfabrik Hollywood ist es in Deutschland nicht für jeden ohne weiteres möglich, eine Kinderwunschbehandlung unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen.
Going Solo: My choice to become a single mother using a donor (English Edition) Going Solo is for anyone whose life has taken an unexpected twist; for people who are interested in modern families and for those who want to take control of their life and follow their dreams of parenthood. It celebrates the fulfilment that comes from following what makes you happy, and reminds us that beauty may be found when life offers a surprise or a deviation from convention.Panic & Joy: My Solo Path to Motherhood (English Edition)Emma Brockes is thirty-seven, lives alone, and wants children. She is in a relationship (good!) but they aren’t doing the parenting together (weird!). Emma needs sperm, a doctor, and not to bankrupt herself. And that’s just the beginning – there are a million choices to make when taking the untraditional route to motherhood. Then there’s the uninvited opinions, scolding and general hysteria that always accompanies a woman’s decision to have (or not to have) children. With generous heart and humour, Panic & Joy examines essential questions about motherhood and the modern family.

Kinderbücher für Spenderkinder

Wie kläre ich mein Kind auf, wenn es über eine Samenspende entstanden ist? Mit dieser Frage und mit weiteren rund um die Entstehung des Spenderkindes und die Entscheidung der Mama, die sich für diesen Weg entschieden hat, befassen sich die folgenden Kinderbücher.

Wo ist Karlas Papa? (Karla-Bücher)Karla hat keinen Papa. Sie wurde mit der Hilfe eines Samenspenders geboren – das hat ihre Mama ihr erzählt. Karla versteht zwar nicht ganz, was ein Samenspender ist, aber er muss ein lieber Mensch sein, weil er Mama und Karla geholfen hat, zusammen zu sein. Und deshalb können auch Karla, Oma und Opa zusammen sein. Der Samenspender kann Karla aber nicht dabei helfen, einen Papa zu bekommen. Das ist aber kein großes Problem für Karla, weil sie damit beschäftigt ist, mit all ihren Freundinnen und Freunden zu spielen.Die Geschichte unserer Familie: Ein Buch für Familien, die sich mit Hilfe der Spendersamenbehandlung gebildet haben – siehe famart.deViele hundert Kinder werden jährlich in Deutschland mit Hilfe einer Samenspende gezeugt. Für die Eltern bedeutet die Geburt ihres Kindes, dass ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Die Art der Zeugung ist in den ersten Jahren nach der Geburt ein eher unwichtiges Thema, denn es gilt, die Umstellung von einem Leben zu zweit zu einem Leben als Eltern mit einem Säugling und dann Kleinkind zu meistern. Irgendwann jedoch stellt sich für alle Eltern die Frage, wie sie damit umgehen, dass sie ihr Kind mit Hilfe des Samens eines anderen Mannes gezeugt haben. Das Buch ist so gestaltet, dass Sie auf manchen Seiten Bilder Ihrer Familie und Ihres Kindes einkleben können. So entsteht für Sie und Ihr Kind ein ganz persönliches Buch. Die Stellen, an denen Bilder eingeklebt werden können, sind im Buch markiert. Den Abschluss des Buches bildet der Bericht einer Familie, die zum Zeitpunkt des Erfahrungsberichts drei Kinder im Kindergartenalter haben. Die Eltern schildern, wie sie die Aufklärung umgesetzt haben und wie ihre Kinder damit umgehen.
Unsere Familie. Ein Buch für Solo-Mütter mit Wunschkindern nach Samenspende (siehe famart.de)Alleinstehende Frauen, die ihren Kinderwunsch mit Hilfe einer Samenspende umsetzen – das ist bei uns in Deutschland noch recht ungewöhnlich. Und dennoch trauen sich immer mehr Frauen, diesen Weg zu gehen. Mit diesem Buch möchten wir Sie bei der Aufklärung Ihres Kindes unterstützen. Es schildert mit einfachen Worten und bezaubernden Bildern, wie Sie als alleinstehende Frauen Ihren Kinderwunsch mit Hilfe der Samenspende umgesetzt haben.Das Buch ist sowohl für eine Samenspende im medizinischen System als auch für eine persönliche Spende geschrieben. Weitere Bücher zur Familienbildung mit medizinischer Unterstützung finden Sie bei famart.deDu bist die Welt: … und so bist du entstandenKinder bringen uns die Wunder und Werte dieser Welt wieder nah und machen uns die elementarsten Werte täglich bewusst – Liebe und Geborgenheit. Kinder wollen die Welt um sich herum begreifen und wissen, wo sie herkommen und wohin sie gehören. Dieses Buch hat sich zur Aufgabe gemacht, diese Geschichte kindgerecht, aber vor allem barriere- und vorurteilsfrei zu vermitteln. Unser Buch unterstützt alle Eltern – gleich welcher sexuellen Orientierung oder Familienkonstellation – ihren Kindern bereits im Kleinkindalter verständlich zu machen, wie sie entstanden sind. Wir wollen, dass die Kinder unserer Gegenwart und Zukunft verstehen, dass es viele Möglichkeiten und Wege gibt, zu einer Familie zu werden und das die Liebe das Kriterium für die Entstehung ist.
The Pea That Was Me: Volume 8: A Single Mom’s Egg and Sperm Donation Story The Pea That Was Me is a charming introduction to sperm and egg donation for children of single moms by choice (age 3 and up). Whimsical drawings explain the simplified facts of conception, emphasizing how much the child was wanted and how many people helped to bring them to life!Little Treasure: Natalie sets off on a journey, and with the help of a few nice people, she brings a sweet and smiley baby into the world.Children book for single moms. Age level: 4 and up “Little Treasure” celebrates love, life and choice: Natalie sets off on a journey to find a special treasure, with the help of nice people, she finds this treasure inside of her; a little baby, born with the help of a donor. This book will help single parents by choice tell their children how they came into the world in this special way. Sweet illustrations peppered with a healthy dose of humor and lots of love. About the author Anat Georgy, an editor, journalist and a single mom by choice, portrays in the enchanting story of “Little Treasure “, the journey taken by Natalie and her baby from the moment she decides to find her little treasure until they become a family . The journey is one of optimism ,courage and self discovery. The book was illustrated by Shahar Leibowitz, a Bezalel Academy of Arts and Design graduate, who was at the time at an advanced stage of pregnancy
Why Don’t I Have A Daddy?: A Story of Donor Conception  As the little lion cub notices all different types of families, he starts to question his own family. His family consists of his mother and him. The little cub learns that while there is no “daddy” in his family, there is a donor lion who made his life possible. Through his mother’s love and nurturing, the lion cub understands how special he and his family are. This book presents the basic facts of anonymous donor conception in a simple but loving manner. By reading this story with a child who was conceived through the help of an anonymous donor, the child will start learning about and understanding his or her family and his or her origins, just as the lion cub does in the story. The delightful illustrations of various animals and their families make the subject accessible to small children. It is a book you can share with your child over the years, and with each reading your child will gain more insight and appreciation for his or her family – for his or her own special story.Mummy’s journey: – a kind of fairy tale The author of this book is the mother of a girl that was conceived with the help of a donor, at a fertility clinic in Denmark. She wanted to start early on to explain to her daughter why she didn’t have a father, and that she had been conceived with the help of a sperm donor, she struggled to find age appropriate literature. She therefore decided to write her own book. The book uses simple language and colourful illustrations to explain to a child that it is possible to have a child as a single mother, without a father. It is tried and tested on her daughter, a number of children of different ages and their parents, as well as child care professionals.
For Mommy So Loved You For Mommy So Loved You is a heartfelt story about a single woman creating her family through in-vitro fertilization and an anonymous donor. This book illustrates the process in a delightful way that both children and adults will enjoy. For Mommy So Loved You will help familiarize your child with their conception story and they will love to hear how they came to be!My Mommy and Me: Mommy wished upon a star (English Edition)My Mommy and Me is a children’s book focused around a little boy William, who was conceived with donor sperm. A unique story that not only answers the big question “Why don’t I have a daddy” in a fun, age appropriate manner but also delivers the message that love is what’s at the heart of all families. Follow Williams journey as he begins to explore the many adventures his life has to offer.
Hope Has a Baby: The Gift of Family Follow an inquisitive little boy who learns of his mom’s quest to have children, and the joy she experiences while creating her family through sperm donation and pregnancy. Told in a language a child can understand, read the tale of how mom welcomes her child into a new family. Come and celebrate the unique gift parents can receive on their way to becoming a family. This book is part of a larger collection of children’s picture books that embodies the hope families have to overcome challenges that sometimes stand in the way of building a family, and their will to take the necessary steps to do so. These books highlight several distinctive ways to build a family, and provide a delightfully new and refreshing way to tell children about their unique beginnings.Parents can share with their children the loving story of their conception, the goodness of all the people that were helpful along the way, and the joyous celebration of their arrival. It accents the caring way that they were planned, how much they were wanted, and the kindness of all involved in their creation, regardless of which reproductive option was ultimately realized.The Special Two: An Enchanting and Heart-Warming Tale of How a Precious Boy Came into the World (English Edition) The Special Two is a beautiful short story that was written to explain and introduce the concept of being a donor-conceived child. It’s a simple but thoughtful explanation outlining the journey of a baby being created through IVF with the help of a generous stranger. This was written with mindfulness and a deep appreciation and connection for the amazing gift of life and is explained with an abundance of love, thought, and passion. Showing a child that they were born into this world uniquely and that they were deeply desired even before conception is so important. This is a story for all children to show how families are created in many ways and to provide an insight into the modern family. It is also a tribute to all the selfless people providing a way for so many precious children to be in this world.
The Quest for a Flower Baby: A Story for Donor Conceived Children This is a story for young children of single mothers conceived through sperm donor. It explains the concept of having a child through a donor in a way young children can understand. Princess Blue wants a child, but does not wish to marry. She goes on a quest to get a flower from the Field of Families to have a baby.I’ve Got Dibs!: A Donor Sibling Story I’ve Got Dibs! is a sweet story of a mother and daughter discussing the young girl’s donor siblings for the first time. The conversation focuses on the special connection a donor-conceived child has with other children conceived using the same donor. I’ve Got Dibs! is a great way to start this conversation with your children, your child’s friends, as well as the adults in your life who may be struggling to understand these unique relationships. By sharing this book with her own child the author has helped her daughter confidently respond to questions about her own donor siblings and more importantly understand and appreciate her own special donor family.
Making Violet: A Sperm Donor Story Violet and Mommy discuss the way Violet was created using the help of a sperm donor, through the metaphor of mixing paints like red and blue to make purple. As the mother of a child conceived via sperm donor, I found that there weren’t simple children’s books to explain our unique family story the way there were for adoption and other alternative family creation methods. This story is the honest and simple telling that I’ve used with my own children and I hope helps your family share and learn too.Dream Come True: The Story of a Single Woman Conceiving via Donor Insemination (English Edition) Explaining to a child how he or she was created with the help of a donor is not easy. Not only is it hard to explain, but it is quite difficult for a little one to comprehend. A picture book that tells the story can help tremendously. Dream Come True was written for this express purpose and is appropriate for children of all ages. The author, Elaina Leigh, also offers personalized printed versions, from simple dedications to text and picture replacements.

 

Datenschutz
Solomamapluseins, Besitzer: Hanna Schiller (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Solomamapluseins, Besitzer: Hanna Schiller (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.