Weißt du, ob die Garantieperson auch die Mutter der zukünftigen Mama sein kann? Oder scheiden die Eltern als Garantiepersonen aus, weil sie ja altersbedingt als Zweitversorger womöglich wegbrechen könnten?

Bei der Garantieperson kann es sich theoretisch auch um deine Mama handeln. Aber einige Praxen bevorzugen jemanden, der noch im Saft des Lebens steht, sprich ein bestimmtes Alter nicht überschritten hat.

Eventuell gehört deine Mama auch zu den All-Time-Youngstern und wird deswegen auf jeden Fall akzeptiert. Das kannst du am besten direkt vor Ort mit der Klinik klären.

4 Kommentare

  • Anna

    Hallo, ich möchte auch den Weg gehen alleine eine Kind zu bekommen. Ich habe die Kinderwunschzentren in München angeschrieben, die auch eine Garantieperson wollen. Was heißt das genau? Derjenige der die Garantieperson übernimmt ist verpflichtet, wenn mir was zustößt, Unterhalt zu zahlen bzw. ist für das Kind verantwortlich?

    • Hanna

      Liebe Anna,

      grundsätzlich ist eine Garantieperson gesetzlich NICHT vorgeschrieben. Es gibt aus meiner Sicht auch keine gute Begründung dafür, dass man diese schriftlich fixieren muss, denn die Umstände können sich immer ändern, zumal es – meines Wissens – keine Verpflichtung für die Garantieperson gibt, die Aufgaben, die schriftlich fixiert werden (Versorgung im Todesfall, Unterhalt…) auch wirklich zu übernehmen.

      Ich vermute, dass einige Kliniken bzw. Samenbanken diese Forderung nach einer Garantieperson, einem möglichen zweiten Versorger, eingeführt haben, damit sie – im extrem unwahrscheinlichen Falle einer Unterhaltsklage der Mutter – nicht belangt werden können.

      Ich persönlich hätte auch ein Problem damit, jemanden zu dieser Rolle zu verpflichten, der das Kind nicht mit mir geplant hat.

      Liebe Grüße
      Hanna

  • Andrea

    Hallo,
    ich komme gerade von einer Beratung eines KIWU-Zentrums, das eine Garantieperson verlangt und die Garantieperson muss beim Anwalt unterschreiben, dass sie im Fall, dass mir etwas passiert, das Sorgerecht und den Unterhalt des Kindes übernimmt. Die eigenen Eltern sind nicht erlaubt. Es muss eine Person in meinem Alter sein….

    Liebe Grüße!

    • Hanna

      Liebe Andrea,

      das regelt in der Tat jedes Kinderwunschzentrum, bei dem eine Garantieperson verlangt wird, anders. Bei einigen darf auch die Mutter der Patientin den Vertrag unterzeichnen, bei anderen nicht.

      Was aber ganz wichtig ist: Der Vertrag hat keine Gültigkeit, trotz der notariellen Beglaubigung. Wenn später das Jugendamt entscheidet, dass dein Kind nicht zu deiner Garantieperson kommt, dann hat der Vertrag leider keine Rechtsverbindlichkeit.

      Ich halte deswegen die Garantieperson für eine reine Formalie, die einen Haufen Asche kostet und nur das subjektive Gefühl von Sicherheit für die Kinderwunschkliniken vermitteln soll.

      Trotzdem muss man es leider machen, wenn es von der Klinik verlangt wird.

      Viele Grüße
      Hanna

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.